Blanko-Etiketten

Christina Schäfer

Innerhalb des Etikettenspektrums kann zwischen verschiedenen Etiketten-Modellen und -Typen unterschieden werden. Ein wesentliches Merkmal dabei ist die Farbigkeit. Je nach Anforderung und Branche werden entweder farbige oder nicht farbige Etiketten (Blankoetiketten) verwendet. Für eine reine Informationsweitergabe werden primär Blankoetiketten eingesetzt, die anwendungsspezifisch angepasst sind. Kleber, Material und Maße des Etiketts werden individuell anhand des Gegenstands, auf den es appliziert wird, konfiguriert und produziert. Blankoetiketten bieten den Vorteil, dass sie individuell und zeitspezifisch bedruckt werden könne. Daten, wie Zeit, Tag, Adresse oder Inhalt können damit punkt genau auf den Inhalt bestimmt werden. Grundsätzlich werden Blankoetiketten in allen produzierenden Branchen und Unternehmen eingesetzt. Der häufigste Anwendungsbereich liegt vor allem in der internen als auch externen Logistik. Dabei werden die Etiketten mit einem fortlaufenden Nummer, individuellen Codes, gesetzlich vorgeschriebenen Informationen und Marketinginhalten bedruckt.